STARTSEITE KONTAKT IMPRESSUM



Rundweg Felswandergebiet | Nationalpark Bayerischer Wald

Rundwanderung im Felswandergebiet zur großen Kanzel


Direkt an der Nationalparkstrasse, gegenüber dem Jugenwaldheim Wessely Haus startet der Weg ins Felswandergebiet, am gleichnamigen kostenfreien Parkplatz. Teilweise mit dem Symbol Haselhuhn ausgeschildert, führt der Weg durch eines der interessantesten Gebiete des Nationalparks Bayerischer Wald.

 







Beschilderung Haselhuhn


Der erste Anstieg führt durch die noch dichten Bergmischwälder hinauf zu den felsigen Hängen. Ca. einen Kilometer führt der Weg mäßig ansteigend bis zu einer Kreuzung. Wir halten uns rechts und folgen dem Weg in Richtung Mauth. Unser Ziel ist die Große Kanzel. In den Hochlagen des Felswandergebietes ist das Waldsterben bereits stark voran geschritten. Im felsigeren inneren Teil des Felswandergebiets hat sich der Wald bereits in großen Teilen zu einem nahezu undurchdringlichen Urwald entwickelt.

Rückzugsort für Waldbewohner


Umso verständlicher ist es, dass das Felswandergebiet ein beliebter Rückzugsort für die im Nationalpark Bayerischer Wald heimischen Luchse geworden ist. Die Große Kanzel ist eine Felsbastion mitten im Wald. Über einen schmalen Pfad kann der Gipfel bestiegen werden. Sogar ein stattliches Kreuz thront auf dem Gipfel über den Baumwipfeln. Selbst in der Hochsaison ist der Gipfel was den Touristenansturm angeht eher ein ruhiges Ziel.

Ruhe genießen auf der großen Kanzel


Umso schöner ist es, sich einen Moment Zeit zu nehmen um die Ruhe zu genießen und dem Rauschen des Windes in den Baumkronen zu lauschen. Nach ausgiebiger Rast führt der Rückweg wieder ins Felswandergebiet. Dem Haselhuhn folgend führt der Weg durch große und beeindruckende Felsformationen. Obgleich viel Glück dazu gehört einen Luchs in freier Wildbahn zu beobachten hat man im Dickicht des Felswandergebietes oft den Eindruck, dass der Luchs nicht weit entfernt ist.

Familiengerechte Wanderung


Sobald wir die Felsen hinter uns gelassen haben führt der Weg bergab in Richtung Nationalparkstrasse. Wir erreichen eine Forststrasse, folgen ihr ein paar hundert Meter nach links, bevor wir wieder auf einen Waldpfad abbiegen. Nach kurzer Zeit sind wir zurück an der Nationalparkstrasse und dem Parkplatz Felswandergebiet.

Fazit: Spannende Tour durch eine der schönsten Bereiche im Nationalpark Bayerischer Wald. Auf Grund der Länge ist diese Tour insbesondere auch mit Kindern sehr empfehlenswert.



https://drive.google.com/file/d/0B7nGDPZL7uX4cWg3bkUxREktdnc/view?usp=sharing




test

test

test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test